Cannabis PH-Wert Regulieren in der Blüte – Mit normalen Haushaltsmitteln

Weedness
2017-10-10 23:00:00 / Cannabis pH-Wert / Kommentare 0
Cannabis PH-Wert Regulieren in der Blüte – Mit normalen Haushaltsmitteln - Cannabis PH-Wert Regulieren in der Blüte – Mit normalen Haushaltsmitteln

Die einfachste Möglichkeit den perfekten Cannabis pH-Wert Regulieren zu können, ist die Zitronensäure aus dem Supermarkt. So kann man sehr kostengünstig arbeiten und einen optimalen Wert erreichen. Es sind keine teuren Hanf pH-Wert Senkungs Produkte aus dem Fachhandel notwendig. Zusätzlich ist Zitronensäure 100 % biologisch und somit bestens geeignet für eure Cannabis Pflanzen.

Aber auch Essig oder andere Säuren können genutzt werden, um den Hanf pH-Wert zu regulieren. Das breite Angebot an pH-down Produkten ist meiner Meinung nach überflüssig, weil es weitaus bessere natürlichere Methoden gibt, die um einiges günstiger sind. Sehr selten kommt es allerdings vor das der Marihuana pH-Wert zu niedrig ist, da muss man dann zu andere Mitteln greifen.

Cannabis pH-Wert Regulieren mit Zitronensäure

Viele Anfänger fragen sich wie man den pH-Wert einfach reguliert, ohne irgendwelche Sachen aus dem Internet zu bestellen. Und es gibt eine wirklich gute alternative gegenüber den teuren pH-down Produkten aus dem Growshop. Die Zitronensäure findet man in jedem Supermarkt um die Ecke.

Meistens steht die zwischen Ölen, Essig und anderen Säuren. Der Preis pro Flasche hält sich mit maximal einem Euro wirklich in Grenzen. Es gibt keinen kostengünstigeren biologischen PH-Regulator. Zudem lassen sich auch andere Flüssigkeiten verwenden, um den pH-Wert zu regulieren.

Essig ist eine weiter gute Alternative, weil es zu hoher Wahrscheinlichkeit schon im Haushalt vorhanden ist. Ich persönlich schwöre, aber auf Zitronensäure, weil durch die Flasche eine gute Dosierung möglich ist.

Wie benutze ich die Zitronensäure beim Cannabis Anbau?

Die Säure zu benutzten ist sehr leicht, denn wird zu hoch dosiert kann einfach mit Wasser die Nährstofflösung verdünnt werden. Um jetzt den gewünschten Wert zu erreichen, muss etwas Zitronensäure in das Wasser gespritzt werden. Damit das ganze Etwas einfacher wird habe ich ein kleines Beispiel vorbereitet. Der Ausgangs pH-Wert bei mir zu Hause ist ungefähr bei 7,5, also leicht erhöht und muss am besten gesenkt werden.

Um einen Wert von circa 6 zu erreichen und die Nährstoffe für die Pflanze besser Verfügbar zu machen, müssen etwa 6 bis 10 Tropfen Zitronensäure pro 1 Liter Wasser hinzugefügt werden. Durch die Flasche lässt sich die Säure sehr gut Dosieren, denn es kommen immer nur einzelne Tropfen heraus. Nach 6 Tropfen rührt man die Nährstofflösung noch ausreichend um und dann hat das Wasser den optimalen Wert erreicht, um für die Pflanzen zu bewässern. So kann man einfach den Cannabis pH-Wert regulieren in der Blüte oder Wachstumsphase.

Vorteile der Zitronensäure beim Cannabis pH-Wert Regulieren

Der größte Vorteil der natürlichen säure ist die biologische Herkunft. Im Gegensatz zu herkömmlichen pH-Down Flüssigkeiten, die in der Regel Chemisch hergestellt wurden, ist die Zitronensäure eine wirkliche wunder Waffe. Wer will, schon gerne die Chemiekeule schwingen, wenn er auch natürlich arbeiten kann? Die Zitronensäure ist ein Produkt der Natur und bestens zu empfehlen, um den pH-Wert zu regulieren.

Zudem ist der extrem niedrige preis ein weiteres gutes Argument. Vergleichbare Produkte sind extrem teuer und müssen meistens bestellt werden. Da wären wir schon beim nächsten Vorteil, denn jeder Supermarkt hat die Zitronensäure im Sortiment. Dadurch kann man ganz einfach beim Einkaufen seinen biologischen pH-Regulator kaufen. Meistens findet man die Säure in der Öl Abteilung schon ab einem Euro.

Cannabis PH-Wert Regulieren


News