Magic Mushrooms kaufen – Allgemeines zu den Zauberpilzen

Weedness
2017-10-09 18:22:00 / Cannabis Anbau / Kommentare 0
Magic Mushrooms kaufen – Allgemeines zu den Zauberpilzen - Magic Mushrooms kaufen – Allgemeines zu den Zauberpilzen

Die Magic Mushrooms, Zauberpilze, halluzinogene Pilze oder auch Psyilocybinhaltige Pilze bezeichnen psychoaktive Pilze. Der enthaltene Stoff Psilocybin bzw. Pscilocin wirkt ähnlich wie LSD. Die Wirkung solcher Pilze hält, aber weitaus kürzer an. Streng genommen erleidet man eine Lebensmittelvergiftung durch die Pilze. Wir zeigen euch, wo man am besten die Mushrooms kaufen kann.

Die Objektive Wahrnehmung sind heftige Halluzinationen, die auch in einem Horrortrip enden können. Mushrooms haben unterschiedliche Wirkungen haben je nach Sorte. Mushrooms kaufen kann man in Deutschland über das Internet. Am besten Züchtet man Magic Mushrooms mit Growkits.

Diese Pilze sind weltweit sehr weit verbreitet und es gibt über 180 verschiedene Arten. In Mitteleuropa ist der, sogenannte Spitzkeglige Kahlkopf häufig auf Weiden zu finden. Dennoch sind die beiden Stoffe in Deutschland verboten und der Handel mit solchen Pilzen ist illegal. Die Pilzshops agieren, dabei oft in einem unklaren gesetzlichen Bereich der Lücken aufweist.

Magic Mushrooms kaufen für eine krasse Wirkung

Die Wirkung von psychoaktiven Pilzen lässt sich mit LSD vergleichen, ist aber von erheblich kürzerer Dauer. Es tritt eine Veränderung der Wahrnehmung und des Bewusstseins auf. Wie bei fast allen psychedelischen Drogen sind die Effekte je nach Konsument unterschiedlich und die Wirkung tritt sehr individuell auf. Dabei sind Umgebung und die Dosis von entscheidender Bedeutung.

Der aktive Rausch tritt etwa nach 10 bis 120 Minuten nach der Einnahme auf. Der Höhepunkt der psychischen Wirkung ist etwa nach 1,5 bis 3 Stunden erreicht. Der Psychoaktive Rausch hält etwa 3 bis 8 Stunden an und kann je Konsument länger andauern. Ab einer Dosis von mindestens 5 mg Psyilocybin sind erste Halluzinationen zu beobachten.

Eine typische Konsumdosis ist etwa 10 mg des Wirkstoffes der einen ausgeprägten Rausch verursacht. Die kritische Höchst Dosis von 20 bis 30 mg sollte nicht verabreicht werden, weil es zu sehr starken Halluzinationen kommen kann bis hin zum Tot des Konsumenten.

Geschichte der Psyilocybinhaltigen Pilze

Die Pilze waren in fast allen Kulturen bekannt und sie wurden hauptsächlich in religiösen Ritualen genutzt. Erste Funde der Psyilocybinhaltigen Pilze, die auf einen Gebrauch schließen lassen, wurden 1000 bis 500 vor Christus gefunden.

Dabei ist der bekannteste Gebrauch von derartigen Pilzen auf Schamanen zurück zuführen, die aus Lateinamerika kamen. Dort fanden sich sogenannte Steinpilze, die sogar von den Azteken als Rauschmittel benutzt wurden. Im Westen wurden die Pilze erst sehr viel später gesellschaftlich konsumiert. Hauptsächlich in Künstler und Intellektuellen kreisen wurden die Zauberpilze gegessen.

Dabei erlangten sie, aber nie die Bedeutung von LSD. Anfang der 1970er Jahren wurde der Konsum von Psychoaktien Pilzen in den meisten Ländern dann endgültig verboten. Ab den 90er Jahren verstärkte sich das Interesse wieder an den Zauberpilzen. Kommerziell Vertrieben werden die Magic Mushrooms heute von Smartshops und profitieren dabei vom Trend „Zurück zur Natur“.

Rechtslage in Deutschland

Die Rechtslage in Deutschland ist sehr eindeutig, weil das Betäubungsmittelgesetz verbietet unter jeglichen Einfluss von Psilocybin oder Psciolocin Auto zu fahren. Auch die Herstellung oder der Handel mit Halluzinogenen Pilzen ist illegal. Dennoch gibt es genau wie beim Cannabis gewisse Grauzonen. Cannabis Samen sind auch nicht in dem Masse Strafbar wie das Gras selber.

Genauso ist es auch bei den Pilzen, denn die fertige Substanz ist, aufgrund der Wirkstoffe illegal. Aber sogenannte Zauberpilz Zuchtsets unterliegen einer Grauzone, weil das Set nicht die Stoffe Psilocybin und Psciolocin enthalten. Somit kann man sich ganz einfach sein Zuchtset nachhause bestellen.

Welche Arten der Magic Mushrooms gibt es?

Insgesamt sind weltweit 186 verschieden psychoaktive Pilze bekannt. Davon gehören 116 Pilze der größten Gattung Psyilocybenen (Kahlköpfe) an. Im späten Sommer und Herbst wenn die Luftfeuchtigkeit ansteigt wachsen die Pilze in Deutschland auf natürlich gedüngten Weiden.

Oftmals wächst bei uns die spezielle Art Spitzkegelige Kahlkopf. Aber auch auf verrottetem, altem Holz wachsen die Halluzinogenen Pilze, die lokal in Massen zu finden sind. Charakteristisch für den Pilz ist die starke Blauverfärbung.

Wo kann man Magic Mushrooms kaufen?

Die Mushrooms kaufen kann man ganz einfach im Internet. Es gibt heutzutage sehr viele Anbieter der psychoaktiven Pilze, wie zum Beispiel Zamnesia die ich bestens empfehlen kann. Dabei werden keine fertigen Pilze verschickt, sondern ein Zauberpilz Zuchtset. Damit kann man innerhalb von wenigen Wochen seine eigenen Pilze von Zuhause aus Züchten.

Angeboten werden zum Beispiel Sorten wie Golden teacher, Mexican, Brazil oder Hawaiian. Mit einem 37,50 bis 39 Euro teuren Zuchtset lassen sich etwa 600 – 800 Gramm Zauberpilze züchten. Im Grunde besteht das Zuchtset lediglich aus einer box in der Erde ist. Die Erde ist mit Pilzsporen behandelt und sobald diese mit genügend Wasser in Berührung kommt Sprießen die Pilze aus dem Boden.

Welche Magic Mushrooms sind zu empfehlen?

Ist man neu auf dem Gebiet der Zauberpilze empfiehlt sich eine Sorte zu nehmen, die leicht zu züchten ist und weniger stark wirkt! Für diesen Anwendungszweck empfehlen wir das „Supa Gro Kit Brazil“. Sehr leicht zu züchten und die Wirkung ist gut dosierbar für Anfänger.

Hat man hingegen schon einige Erfahrungen gesammelt im Bereich psychoaktive Pilze kann man getrost zu einem fortgeschrittenen Pilz greifen! Dafür bietet sich zum Beispiel das Zuchtset „Supa Gro Kit Penis Envy“ an.

Der Ursprung dieser Sorte ist unbekannt, aber man sagt er wurde von dem berühmten Mykologen Terence McKenna entwickelt. Bis heute ist das nicht abschließend geklärt, dennoch trägt diese Sorte extrem fette Fruchtkörper.

Für absolute Profis und Adrenalinjunkies empfehlen wir das Zuchset „Supa Gro Kit Colombian“. Bekannt sind die Pilze für ihre sehr starke Wirkung, aber der große Vorteil ist das die Sorte auch für die wenigen Horrortrips bekannt ist. Die Wirkung des Colombian ist ein sehr soziales Gefühl und geht nicht so auf die Augen.

Wie züchtet man seine eigenen Zauberpilze?

Hat man seine Mushrooms kaufen können, über das Internet,wird eine kleine Box mit dem Medium geliefert die zusätzlich einen Beutel und zwei Büroklammern beinhaltet. Als Erstes wird die Schüssel in die Plastiktüte gestellt, dabei sollte man darauf achten extrem sauber zu arbeiten. Es wird der Deckel der Box geöffnet und mit ausreichend Wasser besprüht.

Dafür verwendet man am besten eine Sprühflasche aus dem Baumarkt. Ist das Ganze mit ausreichend Wasser befeuchtet, wird die Tüte gefaltet und mit den zwei Büroklammern fest verschlossen. Ab jetzt heißt es nur noch warten und täglich etwas Wasser in die Tüte sprühen, sodass alles schön feucht bleibt.

Magic Mushrooms kaufen 


News