Hanfsamen Gesund oder Schädlich? Das neue Superfood!

Weedness
2019-12-05 12:24:00 / Cannabis Konsum / Kommentare 0
Hanfsamen Gesund oder Schädlich? Das neue Superfood! - Hanfsamen Gesund oder Schädlich? Das neue Superfood!

Die Cannabispflanze wird bereits seit Jahrtausenden von der Menschheit als Nutzpflanze anerkannt. Mittlerweile sind die kleine Samen massentauglich geworden und werden besonders von Hipstern gefeiert. Sind die Hanfsamen gesund und ein echtes Superfood?

Biologisch gesehen sind die Samen Nüsse und schmecken auch genauso. Wer sich mal genauer in einem Drogeriemarkt umschaut, wird schnell bemerken, dass die Hanfsamen schon in jedem Regal stehen. Ob als Samen oder verarbeitet in Lebensmitteln. Beim näheren Begutachten der Nährwerte deutet dies auch auf eine Nussart hin, welche ein echter Geheimtipp ist.

Hanfsamen Inhaltsstoffe & Nährstoffe

Die Hanfsamen sind ein echtes Powerfood und das nicht nur für Sportler. Sie enthalten viele Nährstoffe die auch für Veganer und Vegetarier sehr interessant sind. Folgende Nährstoffe sind im Hanfsamen enthalten:

  • Omega 3 und Omega 6  Fettsäuren
  • Vitamin B – E
  • Spurenelemente
  • Eisen
  • Kohlenhydrate
  • Eiweiß
  • Kalium
  • Alle 9 Aminosäuren

Hanfsamen Gesund oder Schädlich?

Alleine durch die Nährstoffe wird klar, dass Hanfsamen genau wie Nüsse wahre Proteinbomben sind. Durch die Aufnahme der sehr menschenähnlichen Bausteine wird es unserem Körper leichter gemacht diese auch sinnvoll zu verwenden.

Gerade zur Vorbeugung für eine Erkältung oder Grippe taugen die Hanfsamen eine Menge. Denn durch die schnelle Umwandlung in Immunglobuline wird unser Immunsystem gestärkt. Neben dem Proteinaufbau tragen die Aminosäuren auch zur Entgiftung des Körpers bei. Interessant hier auch wieder für Sportler, denn die Hanfsamen garantieren auch einen schnellen Muskelaufbau.

Fakt ist also, die Samen sind gesund aber gibt es auch Nebenwirkungen? Es gibt keine bekannten Nebenwirkungen. Haben die Samen ein THC Gehalt?  Die Konzentration des THC Gehaltes in Hanfsamen ist so gering, dass der Genuss keine Auswirkungen haben. Wie auch bei anderen Genusslebensmitteln sollte auch eine gewisse Tagesdosis beachtet werden. Die Empfehlung liegt hier bei 80g.

Hanfsamenöl - Anwendung

Wer lieber Hanföl anstatt Hanfsamen zu sich nehmen möchte oder verarbeiten möchte, für den ist auch bei dem Thema geholfen. Durch eine schonende Kaltpressung entsteht das leckerste Öl.

Aber nicht nur für die Küche eine schöne Abwechslung. Auch für unsere Haut ein wahres Wundermittel. Durch die Fettsäuren zieht das Öl schnell in die Poren und kann diese reinigen. Es hilft gegen Austrocknung der Haut und hält diese geschmeidig. Weitere Anwendungsgebiete:

  • bei Neurodermitis
  • für Kopfhaut und Haare
  • für Hundefell
  • in Pferdefutter
  • bei Hormonstörungen und Bluthochdruck
  • bei chronischen Entzündungen

Fazit

Ob Hanfsamen Gesund sind haben wir also geklärt. Die Samen sind ein echtes Powerfood. Egal in welcher Form oder Art, unterstützt es unseren Körper bei der Produktion vieler wertvollen Bausteine. Ob für Sportler, Hipster oder Kiffer, die Hanfsamen geben jedem einen kleinen Energieschub.

Hanfsamen Gesund oder Schädlich?


News