Cannabis Beschneiden Indoor & Toppen – So geht es ganz einfach

Weedness
2017-10-08 22:36:00 / Cannabis Anbau Methoden / Kommentare 0
Cannabis Beschneiden Indoor & Toppen – So geht es ganz einfach - Cannabis Beschneiden Indoor & Toppen – So geht es ganz einfach

Wenn es zu Höhen Problemen in der Growbox kommt, kann meistens eine Marihuana Beschneidungs Anleitung helfen, aber was genau ist das Cannabis Beschneiden & Toppen überhaupt? Und wie funktioniert es? Um diese Fragen zu beantworten habe ich einen ausführlichen Artikel verfasst, der auch hoffentlich eine Hilfe ist beim Cannabis Topping in der Blüte.

Dabei schneidet man, wie links auf dem Bild zu sehen ist einfach den Hauptstamm ab. Danach wachsen die zwei Triebe darunter zu neuen Headbuds heran. Für genaue Hanf Topping Tutorials einfach unseren YouTube Channel abchecken.

Cannabis Beschneiden Indoor

Damit ist, eine Methode gemeint, bei dem man den Hauptstamm beschneidet. Daraus resultiert das kein einzelner großer Headbud entsteht, sondern gleich mehrere kleinere Hauptblüten pro Hanfpflanze wachsen können. Durch die Beschneidung Wachsen die Triebe an der Seite viel extremer und die Pflanze wächst in die Breite.

Das kann in einem SCROG indem man besonders viele Seitentriebe braucht, besonders von Vorteil sein. Diese Art von Beschneidung wendet man auch in der Zucht von sogenannten Mutterpflanzen an. Dort wird jeder neuer Trieb beschnitten, um zwei neue zu erhalten.

Dadurch entstehen immer mehr Seitentriebe aus denen sich wunderbar Stecklinge schneiden lassen. Vergleichbar mit dem Mythos der Hydra, denn wenn man dem Vielköpfigen ungeheuer einen Kopf abschlägt wachsen zwei neue heran. Genauso ist das beim Topping einer Cannabis Pflanze, jeder abgetrennter Trieb bringt zwei neue hervor.

Wie am besten Cannabis Beschneiden & Toppen?

Der Trick ist einfach, denn es wird circa nach dem 3 – 4 Blattpaar der Cannabis Pflanze oben der Kopf abgeschnitten. Dadurch werden die darunter liegenden Seitentriebe aktiviert und es entstehen 2 neue Hauptstämme. Dabei wird der Haupt Pflanzenspross dazu angeregt „buschiger“ zu werden, anstatt in die typische Weihnachtsbaum Form zu wachsen. Nachdem Cannabis beschneiden oder Toppen ist die  Pflanze gestresst und steht erstmal unter Schock.

Am Anfang kann es sein das die Pflanze ein paar Tage das Wachstum verlangsamt, aber nach spätestens einer Woche wird es wieder auf einem normalen Niveau sein. Die beste Tageszeit für das Toppen ist in der Nacht oder im Indoor Anbau die Dunkelphase. In dieser Zeit befinden sich die meisten Wachstums Hormone in den Wurzeln und gehen somit nicht verloren, wenn du die Spitze abschneidest.

Sollten die zwei Seitentriebe nicht ausreichen kann man natürlich die Pflanze nochmal schneiden. Dafür muss man einfach die zwei neuen vorhandenen Triebe die mittlerweile ein „Y“ ergeben einfach wieder an den Spitzen beschneiden. So entstehen insgesamt wieder 4 neue Triebe die ein gutes Wachstum in die Breite garantieren.

Für welche Cannabis Sorte eignet sich das Topping?

Das Topping eignet sich in der Regel nur für Sativa Pflanzen, weil diese Sorte schon in der Natur sehr buschig wächst. Ursprünglich kommt die Sativa Sorte aus dem Dschungel und muss dort um ihren Lebensraum zwischen großen Bäumen kämpfen. Dadurch wächst die Pflanze extrem stark in die Höhe und Breite. Beschneidet man den Hauptstamm zusätzlich verstärkt sich dieser Effekt natürlich.

Aber man sollte bedenken, dass jeder Eingriff einen gewissen Nachteil mit sich bringt, denn der verlorene Hauptstamm verlangsamt erst einmal das Wachstum. Dadurch verliert man wertvolle Zeit, deswegen sollte man bei ausreichend Platz in seiner Growbox keine Beschneidung durchführen.

Gibt es Höhen Probleme im Growraum bietet sich nichts besser an als die Sativa Pflanze zu toppen und somit ein extrem hohes Wachstum einzuschränken! Auch sollte man bei einem SCROG Anbau definitiv die Pflanze beschneiden, um mehr Seitentriebe für das Netz zu haben. Bei einer Indica Sorte, die hauptsächlich in Berg Regionen vorkommt und klein Wüchsig ist, sollte man in der Regel kein Topping durchführen.

Zudem reagieren solche Sorten schlecht auf das Cannabis Beschneiden und Toppen. Dadurch werfen die Pflanzen meistens sogar weniger Ertrag ab. Aber es sollte immer von Strain zu Strain entschieden werden, denn es gibt auch Indica Sorten die gut auf Topping reagieren.

Cannabis Beschneiden 


News